"Männlich, weiblich, anderes"

© Vladimir Prusakov
23.02.2012

Ein Junge, ein Mädchen - oder nichts von beidem. Viele Neugeborene können nicht zweifelsfrei einem Geschlecht zugeordnet werden. Darum fordert der Ethikrat nun ein drittes Geschlecht.

Jedes Jahr kommen weltweit mehrere hundert Babys auf die Welt, welche nicht klar dem männlichen oder weiblichen Geschlecht zugeordnet werden können. Dann dennoch das Geschlecht bestimmen zu müssen; sich vor dem Standesamt einem Geschlecht zuordnen zu müssen, körperlich aber weder dem einen, noch dem anderen anzugehören, sei ein nicht zu rechtfertigender Eingriff in das Persönlich-
keitsrecht und das Recht auf Gleichbehandlung, kritisiert laut den Gesundheits-
news
der Ethikrat - und fordert die Einführung eines dritten Geschlechts.

Dies würde derzeitigen Vorgangsweisen von Ärzten entgegengehen. Nach dem Bericht werden derzeit rund 120 bis 350 Kinder mit besonderen Genitalien geboren, welche schließlich von Ärzten "verstümmelt" werden, um der Norm zu entsprechen. Den Normalfall stellt momentan dar, dass 90 Prozent dieser Babys zu Frauen gemacht werden. Lucie Veith, Vorsitzende des Vereins Intersexuelle Menschen, sagt dahingehend: "Es ist eben leichter, ein Loch zu graben als ein Baum aufzustellen."

80.000 bis 120.000 Menschen, welche nicht klar dem männlichen oder weiblichen Geschlecht zugeteilt werden können, sollen nach aktuellen Schätzungen in Deutschland leben. Männlich, weiblich, "anderes": So sieht demzufolge die Forderung des Ethikrates aus. Eine Bedenkzeit, bis sich für ein Geschlecht entschieden wird, soll ebenso eingeräumt werden.

(nm)
58
Kommentare insgesamt

Tabuya Z.
23.02.2012 16:07
Gast
soetwas nennt man Missbildung oder Missgeburt ... und ist das Produkt der Medizinischen und chemischen Machenschaften ......
des Menschen........

Schwarze Witwe
23.02.2012 16:26
reg. Mitglied
Warum entstehen denn Zwillinge ?
Warum teilt sich da die Eizelle ?

Eine Laune der Natur, was wohl das Kind das so geboren wird, aber im Kopf total normal ist darüber denkt ?
Super Kommentar !

Im Übrigen werden solche Babys nicht nur in der westlichen "chemischen" Welt geboren...

Tabuya Z.
23.02.2012 16:54
Gast
naja wenn der Horizont nur bis zum Tellerrand reicht..
ist es kein wunder das solch ein Einträge entstehen um ihn zu erweitern....

und im übrigen^^... weiber haben zwei titten .... und ein Schwein hat 12 Zitzen
so-viele Zitzen ein Tier besitzt .. so-viel Nachwuchs kann es gebären ....

manch ein Getier kann keins bekommen....

und wenn manche Menschen ... nicht den gesamten Informationsfluss nutzt ..brauch es mit mir nicht Diskutieren...

dein Eintrag gilt nur mir .. um mich anzugreifen .... ich kann sagen was ich will ... wenn manche es nicht verstehen .. interessiert es mich nicht^^

und noch mal im Übrigen.... in der Tierwelt werden Missbildungen aufgefressen.....

das war mein letztes Wort zu diesem Thema.....

Schwarze Witwe
23.02.2012 17:16
reg. Mitglied
http://www.welt.de/gesundheit..._Frau_zugleich.html

Super Idee, wir fressen die auf, in Schweinen und Hühnchen sind ja jetzt eh zuviele resistente Keime

Rogg Stahr
23.02.2012 17:46
reg. Mitglied
so etwas nennt man evolution...

Katar W.
23.02.2012 18:27
reg. Mitglied
was ist normal und was unnormal und wo fängt normalität an und wo endet sie und geht und unnormalität über?
wenn du mir das erklären kannst, dann bist n held
es gibt kein "normal", denn jeder ist anders und manch einer ist optisch etwas mehr anders, als andere, deswegen aber nicht gleich unnormal

in der natur wird sei je her experimentiert
wir menschen sind genauso ein experiment, wie die schweine, möwen, gänseblümchen und alles andere, was es gibt
dieses experiment in der natur wird idR als evolution bezeichnet

wenn sich eine sache behauptet, dann ersetzt es die vorherige art, tut es das nicht, wird es DANN gefressen
solche experimente beschränken sich aber nicht nur auf äußerlichkeiten, sondern können auch im inneren vor sich gehen und da meine ich im inneren des körpers, wie auch im geiste
es dauert, bis die natur aus einer art eine neue macht, was man an unserer geschichte sehen kann, denn wir, die Homo sapiens, sind über einen sehr langen zeitraum entstanden und nicht von heut auf morgen
wir verloren unser fell, was eine anpassung an die neue art zu leben war, was das umhüllen mit fellen anderer tiere war, um mal ein bsp zu nennen


bevor du also mit sprüchen wie dem tellerrand daher kommst, solltest du selber deinen rat beherzigen und den wackelpudding in dem eiförmigen ding benutzen, welches du auf deinen schultern durch die welt trägst

nebenbei bemerkt ist ein neugeborenes nicht gleich "unnormal", wie du es bezeichnen würdest, wenn man dessen geschlechtsorgan nicht zweifelsfrei erkennen kann, denn in einigen fällen ist es, primitiv ausgedrückt, nur einfach schlechter zu erkennen als bei den meisten und das hat nichts mit zwittern und dergleichen zu tun

Toby G.
23.02.2012 18:57
Gast
Für die Körpertemperatur und die Blutwerte und vieles mehr gibt es aber gesunde Normalwerte...

Und zum anderen: Die Eigenschaften des Menschen scheinen immer mehr rudimentär zu werden, weil "das System" immer mehr übernimmt, was der Mensch von Natur aus selber konnte...

Sei es das Sehvermögen, das Immunsystem, das soziale Verhalten u.s.w...
Wird alles von Gesellschaftssystem und Technologie übernommen...

Wenn das so weitergeht enden wir wie die Borg

Steffen O.
23.02.2012 21:59
Gast
"Resistance is futile!"

Im übrigen Tabuya.
Solche paranoiden Posts wie von dir habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Vielleicht solltest du mal Hilfe aufsuchen, oder dich mal umdrehen "BUUH!"...

Das wird jetzt ein bissl persönlich und angreifend, ja kann man wohl so nennen was ich jetzt schreiben werde.

Du sagst dein Vorposter soll über den Tellerrand blicken, tue du es doch auch. Deine Sichtweise ist eine sehr eingeengte finde ich.
Deine Aussagen lassen auch darauf schliessen dass du nicht den gesamten "Informationsfluss" für deine Recherchen nutzt. Wie soll das auch gehen? Wenn man das täte, wäre man nur noch am suchen ohne überhaupt irgendwann irgendetwas zu posten.

Im übrigen finde ich persönlich, dass es auch eine Art Experiment der Natur ist. Eine Missbildung, so kann man es auch nennen, aber das wird es ja in der Regel von solchen genannt die das Recht für sich beanspruchen zu deuten und zu benennen was "normal" ist und was nicht dazu gehört. Alles "anormale" kann man dann ja schön ausgrenzen (mit allen Folgen die man weiterdenken kann).

Es wird irgendwann auch genaue Tests geben können um dann schnell zumindest das genetische Geschlecht feststellen zu können, dann können die Eltern wenigstens gleich, wenn sie darauf bestehen erfahren ob ihr Kind ein Junge oder ein Mädchen ist

Ach ja Toby, die Borg sind an sich doch nicht so schlimm zumindest nicht innerhalb ihrer "Art"

Tabuya Z.
23.02.2012 23:26
Gast
mein Tellerrand endet mit der globalität....ERDE...ist meine Überschrift.... !!!!!!!!

was kümmert mich eure Engstirnigkeit...... die euer tellerand endet bei euch selbst.....selbstsüchtiges ... ja ich bin der dowe ...hah das ich nicht lache ... ich stehe ganz oben und gab die Überschrift..^^^ und nicht ihr... dank meiner Überschrift ... die wie ich zugeben.. sehr provokant... gestaltet wurde....

hat sich hier erst was geregt ... und ich muss sagen es sind recht interessante Informationen ausgetauscht worden .... ha ... naund ... dann bin ich eben das arschloch .... aber hier wird auf einen hohen level muss ich sagen Diskutiert ... und das ist Genugtuung genug ...finde ich
http://www.youtube.com/watch?...5iw&feature=related

....

Tabuya Z.
23.02.2012 23:46
Gast
.... Oo..... Hätte ich beinahe vergessen


http://www.youtube.com/watch?...PMM&feature=related













........................................
58
Kommentare insgesamt
weitere Nachrichten aus der Kategorie „“:
Immer noch keinen Partner gefunden? Am 01. November veranstaltet das Singleportal MV-Spion.de zusammen mit der Firma BM Event das größte Flirt- und Singleevent "La Boum" in Rostock. Dafür wird die Allround Arena Rostock in eine gigantische Single Arena umgewandelt. » mehr lesen
Diskriminierung oder lediglich polizeiliche Erfahrung? Weil ihn ein Bundespolizist aufgrund seiner Hautfarbe kontrollierte, erstattete ein dunkelhäutiger Deutscher Anzeige - und verlor. » mehr lesen
In Großbritannien steigt der Absatz erotischer E-Books. Auch in Deutschland könnte das unerkannte Konsumieren erotisch-brisanter Geschichten Schule machen. » mehr lesen